JJ Abrams – Reys Eltern sind noch nicht in Erscheinung getreten. Oder doch?

Star Wars The Force Awakens

Mit großer Spannung wurde ein Auftritt von Regisseur JJ Abrams in Las Vegas erwachtet. Anlässlich einer Konferenz der US-Kinobetreiber, stellte er in der Spielerstadt seine neuesten Projekte vor. Obwohl schon längst aus den Kinos verschwunden, war auch „Star Wars, Episode 7: Das Erwachen der Macht“ ein großes Thema.

 

Eines der bislang ungelösten Geheimnisse der siebten Episode dürfte sicherlich die Frage sein, wer Reys Eltern sind. Abrams sorgte mit einer Antwort für Wirbel, die er auf dem roten Teppich einem Reporter genau auf diese Frage gab. „Reys Eltern sind in Episode 7 noch nicht in Erscheinung getreten“, sagte der beliebte Regisseur. Diese Antwort pulverisierte mit einem Schlag alle Fan-Theorien, die im Internet kursierten. Das hatte wohl auch der Regisseur selbst bemerkt, der sich am selben Abend noch einmal zu seiner Aussage zu Wort meldete. Er sagte, dass seine Antwort offensichtlich falsch interpretiert worden sei. Wobei die Frage erlaubt ist, was an einer solchen Antwort falsch zu interpretieren ist. Abrams erklärte weiter, dass er lediglich zum Ausdruck bringen wollte, dass Rey sich noch nicht im Klaren sei, wer ihre Eltern sein könnten. „Sie denkt noch immer darpüber nach“, so der Regisseur wörtlich. Womit erneut wieder alle Fantheorien aktuell wären.

 

Erst kürzlich veröffentlichte Mark Hamill ein Foto, auf dem Daisy Ridley ihn Huckepack auf dem Studiogelände trug. Offensichtlich ein Hinweis, dass der von ihm gespielte Charakter Luke Skywalker Rey als Jedi ausbildet. In etwa so, wie Yoda ihn vor gut 30 Jahren. Ob er auch Reys Vater ist, werden die Fans erst im Dezember 2017 erfahren. Dann kommt die Episode 8 – die bislang noch keinen offiziellen Titel hat – in die hiesigen Kinos.