Jubiläumsstammtisch ein voller Erfolg

Jubilläumsstammtisch  28

Was für ein Abend – so lässt sich der vergangene Samstag zusammenfassen. Rund 50 Fans der Star Wars-Saga waren ins Eilendorfer „Zum Treppchen“ gekommen, um zwei Jahre Star Wars Stammtisch in Aachen zu feiern.

 

Bereits der Eingang war festlich geschmückt und zeigte, dass es heute Abend etwas Besonderes zu feiern gab. Auch in der Gaststätte hatte das Team um den Besitzer Ralf Sommer in Verbindung mit einer Abordnung des Stammtisches alles gegeben. Star Wars überall. Das „Treppchen“ sah beinahe aus wie der Verkaufsraum eines Disney Stores.

 

Nach dem üblichen Austausch unter den Fans begann um 20.30h das offizielle Programm mit einer Ansprache von Michael Offermanns – einem der vier Gründungsmitglieder. In seiner launigen Rede fasste er die Entwicklung des Stammtisches von einer spinnerten Idee von vier Fans bis hin zu einer großen Familie zusammen.

 

Dann folgte der Höhepunkt des Abends – eine Tombola. Die Organisatoren – Heike Marek und Jennifer Offermanns – hatten keine Kosten und Mühen gescheut und zwei Tische voller Gewinne organisiert. Die Lose für die Tombola waren im Vorfeld weggegangen wir geschnittenes Brot, jetzt warteten die Teilnehmer gespannt auf die Ziehung der Gewinne. Die Stammtischbesucherinnen Maite Moreno sowie Kathrin Sitzler wurden als Glücksfeen ausgewählt und gaben ihr Bestes. Von Star Wars-Socken über Poster bis hin zu Keksdosen – zu gewinnen gab es so ziemlich alles. Nach über einer Stunde wurden dann die ersten beiden Preise gezogen. Große Spannung legte sich über den Saal, als als zweiter Preis eine Kopie des Drehbuchs zu „Star Wars – The Force Awakens“ verlost wurde. Noch stiller wurde es nur, als der erste Preis – die erste Seite des Drehbuchs, unterschrieben von zahlreichen Darstellern der Saga – seinen neuen Besitzer fand.

 

Überraschungshöhepunkt für die Stammtisch-Crew selbst – zahlreiche Gäste hatten zusammengelegt und ein großes Banner mit dem Logo anfertigen lassen. Das wird demnächst auf Events sinnvoll eingesetzt.

 

Fazit: Ein würdiges Jubiläum und ein Zeichen, dass mit zwei Jahren noch lange nicht Schluss ist. Oder, wie zahlreiche Gäste es formulierten: Aus Fans einer Saga ist eine echte Familie geworden. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.