Star Wars-Veteran Erik Bauersfeld verstorben

bauer

Leider wieder eine traurige Nachricht aus dem Star Wars-Universum. Im Alter von 94 Jahren verstarb jetzt Erik Bauersfeld. Auch wenn sein Namen in keinem Nachspann der Original-Trilogie auftaucht, so kennt jeder zumindest einen Satz, den er vertont hat: „Es ist eine Falle“ („It’s a trap“ im Original), gesprochen von Admiral Ackbar in „Star Wars, Episode 6: Die Rückkehr der Jedi-Ritter“. Im gleichen Teil lieh er auch dem Hof- und Zeremonienmeister in Jabbas Palast, Bib Fortuna, seine Stimme.

 

Zu diesen Auftritten war Bauersfeld eher zufällig gekommen. Ursprünglich hatte er vorgesprochen, um Yoda seine Stimme zu leihen. Der wurde aber später im Original von Frank Oz vertont. Daraufhin arbeitete er bei Lucasfilm an einem Radioprojekt. Ben Burtt, der mehrfach ausgezeichnete Sounddesigner der Star Wars-Saga, fragte ihn dann während einer Mittagspause, ob er nicht kurz die Dialoge einsprechen wolle. Beides dauerte nicht mehr als 30 Minuten. Der „Es ist eine Falle“-Spruch war direkt bei der ersten Aufnahme im Kasten. Obwohl er für diese beiden Einsätze keine Credits im Abspann erhielt, wurde sein Name in Fan-Kreisen sehr schnell bekannt. So erreichte ihn bis zu seinem Tode regelmäßig Post mit Autogrammwünschen.

 

Neben seiner Arbeit an Star Wars machte sich Erik Bauersfeld vor allem einen Namen bei der Umsetzung von über 100 Hörspielen für das amerikanische Radio. Der Star Wars-Saga blieb er aber bis zu seinem Tode verbunden. So lieh er Admiral Ackbar auch seine Stimme in den Videospielen „Star Wars: X-Wing“ sowie „Star Wars Battlefront: Elite Squadron“. Seinen letzten Auftritt hatte er – erneut als Stimme von Admiral Ackbar – in „Star Wars, Epsiode 7: Das Erwachen der Macht“.

 

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.